Warstein Logo

Aktuelles

Jugendschutz

Aufruf des Jugend- und Ordnungsamtes: Jugendschutz geht uns alle an!

Das Jugend- und Ordnungsamt der Stadt Warstein wenden sich in einem gemeinsamen Aufruf zum Thema "Jugendschutz im Karneval" an Eltern und Erziehungsberechtigte sowie an die Öffentlichkeit: 

"Auch in unserem Stadtgebiet genießt die närrische Zeit bei Jung und Alt einen hohen kulturellen Stellenwert. Generationsübergreifend wird das Brauchtum gepflegt. Wichtig ist, dass die ausgelassene Stimmung nicht zu Leichtsinn und verantwortungslosem Verhalten (ver-)führt. Aus diesem Grund kommt dem Kinder- und Jugendschutz in den folgenden Wochen eine besondere Bedeutung zu! Es ist ein Aufruf an Sie alle, aktiv mitzuwirken und dazu beizutragen, dass der Schutz der Kinder- und Jugendlichen in der Karnevalszeit gewährleistet ist. 


Kampagnen wie "Tanzen ist schöner als Torkeln" appellieren auch in diesem Jahr wieder an die gesamte Gesellschaft. Die Plakate werden an verschiedenen Orten ausgehangen. Das Augenmerk sollte darauf gerichtet sein, dass Kinder und Jugendliche nicht zum Alkoholkonsum animiert werden. Ab 16 Jahren ist der Konsum von Bier, Wein oder Biermixgetränken erlaubt. Schnäpse, Liköre und "Alcopops" (Mischgetränke mit Branntwein) dürfen erst ab 18 Jahren verzehrt werden. Gleichwohl ist es wichtig, dass erlaubte Getränke in einem verantwortungsvollen Umfang konsumiert werden. Besprechen Sie als Eltern und Erziehungsberechtigte dieses Thema mit ihren Kindern und seien Sie diesen ein Vorbild. 


Wir, Christina Müller vom Jugendamt der Stadt Warstein sowie David Schmidtke vom Ordnungsamt der Stadt Warstein, appellieren an Sie, als verantwortungsbewussten Bürger bzw. verantwortungsbewusste Bürgerin: Scheuen Sie sich nicht im konkreten Fall, wo der Schutz eines Kindes oder Jugendlichen gefährdet ist, einzugreifen. Agieren Sie vielmehr mit Zivilcourage, indem sie sich einmischen! Jugendschutz geht uns alle an. 


In diesem Sinne wünschen wir allen gemeinsam eine unbeschwerte und fröhliche Karnevalszeit!"