Aktuelles

Flüchtlingshilfe

| News

2. März. Gemeinsame Pressemitteilung der Kommunen im Kreis Soest zur Flüchtlingshilfe

„Wir sind beeindruckt von den vielen Hilfsangeboten, die an unsere Kommunen herangetragen werden, so der Sprecher der Bürgermeister im Kreis Soest, Gesekes Bürgermeister Dr. Remco van der Velden, „Viele Bürgerinnen und Bürger bieten ihre Hilfe an, andere sind schon tätig und sammeln für die Menschen in der Ukraine. Dafür möchte ich mich im Namen aller 14 Kommunen herzlich bedanken!“.

Die Kommunen des Kreises haben mit dem Ukrainischen Generalkonsulat in Düsseldorf Kontakt aufgenommen. Auch dort ist man überwältigt von der Spendenbereitschaft in Deutschland. Nach Rücksprache mit dem Generalkonsulat bittet die Kommunen Geldspenden an das

Blau-Gelbes Kreuz e.V., Köln

IBAN: DE78 3705 0299 0000 4763 46

BIC: COKS DE 33 XXX (Kreissparkasse Köln)

Verwendungszweck: Hilfe für die Ukraine

zu richten.

Für Sachspenden weisen die 14 Kommunen und der Kreis Soest die Bürgerinnen und Bürger für auf die vielen privaten Spendeninitiativen im Kreisgebiet hin. Einen Überblick bietet das Hellweg Radio auf seiner Webseite: www.hellwegradio.de/artikel/hilfsaktionen-fuer-die-ukraine-1233306.html

Die Kreisverwaltung und Kommunen bereiten sich zudem auf Flüchtlinge aus dem Kriegsgebiet vor. „Wir appellieren nicht selbst an die ukrainische Grenze zu fahren, um von dort Menschen nach Deutschland zu holen, sondern die Kriegsflüchtlinge über die offiziellen Wege der EU-Mitgliedstaaten nach Deutschland kommen zu lassen“, sagt der Sprecher der Bürgermeister im Kreis Soest, Bürgermeister Dr. Remco van der Velden.

Zurück
Anordnung der Wappen der 14 Kommunen des Kreises Soest
Rathaus A-Z
Online-Services