Warstein Logo

Aktuelles

Spezialhandschuhe

Besuch bei der Warsteiner Firma Jung Gummitechnik im Rahmen der Reihe „Unser Mittelstand“

v.l. Bürgermeister Dr. Thomas Schöne, Klemens Albers (DBS), Wirtschaftsförderer Dirk Risse, Geschäftsführer Dr. Michael Bungert, kaufmännischer Leiter Thomas Rafalcik, Assistentin der Geschäftsführung Sabine Lewerenz Foto: Stadt Warstein

Bürgermeister Thomas Schöne und Wirtschaftsförderer Dirk Risse besuchten die Warsteiner Firma Jung Gummitechnik im Rahmen der Reihe „Unser Mittelstand“

Seit 2018 ist ein Produktionswerk der Jung Gummitechnik GmbH im Industriegebiet Nord in Warstein-Belecke angesiedelt. „Die verkehrstechnische Anbindung, die Nähe des Zulieferers Wagu Gummitechnik und die Möglichkeit der Geschäftserweiterung hat im Jahr 2018 den Ausschlag für den Standort Warstein gegeben“, erklärt der Geschäftsführer der Jung Gummitechnik GmbH Dr. Michael Bungert. Bürgermeister Thomas Schöne und Wirtschaftsförderer Dirk Risse besuchten das Unternehmen jetzt im Rahmen der Reihe „Unser Mittelstand“.

Der Hauptsitz des Unternehmens wurde 1982 im hessischen Einhausen mit einer Spezialisierung auf die Verarbeitung von Polymeren gegründet. Heute liegt der Fokus des Stammwerkes auf der Produktion von handgefertigten Krümmern, Schläuchen, Tauch- und Formartikeln, die sowohl im Anlagen-, Fahrzeug- und Maschinenbau als auch in der Baubranche verwendet werden.

„Unsere Produkte aus Gummi und Spezialelastomeren genügen höchsten Ansprüchen und sind so vielseitig wie ihre Einsatzgebiete“, erläutert Thomas Rafalcik, kaufmännischer Leiter der Jung und ergänzt: „In unserem Werk in Warstein-Belecke fertigen wir vorwiegend hochwertige Arbeitsschutz-, Glovebox- und Elektrikerhandschuhe. Dies sind Spezialhandschuhe, die je nach Ausprägung bei der Anwendung im Arbeits- und Katastrophenschutz, bei Kontakt mit Chemikalien oder im Bereich des Schutzes vor elektrischen Spannungen eingesetzt werden.“

Jung Gummitechnik produziert die Handschuhe im Lösemitteltauchverfahren, welches dem neuesten Stand der Technik entspricht und höchsten Qualitätsansprüchen genügt. Das Qualitätsmanagement des Unternehmens ist nach DIN ISO 9001 und 14001 zertifiziert und wird jährlich von unabhängigen Instituten überprüft. Dr. Bungert: „Außerdem investieren wir viel in die Weiterbildung unserer Mitarbeiter.“ Das Unternehmen beschäftigt am Standort Warstein-Belecke mittlerweile 40 Mitarbeiter mit einem Jahresumsatz von 3 Millionen Euro. Es wurden 25 Mitarbeiter seit dem Jahre 2018 zusätzlich eingestellt und die Produktion deutlich erweitert. In diesem Zusammenhang kann man hinsichtlich der Integration von mehr als zehn Geflüchteten sowie Mitarbeitern mit Migrationshintergrund von einer Erfolgsgeschichte sprechen. Die Firma Jung Gummitechnik GmbH plant - einhergehend mit weiteren Umsatzzuwächsen - kurzfristig ihre Mitarbeiteranzahl auf 50 zu steigern. Weitere Tauchanlagen für die hochwertigen Handschuhe sind aktuell im Bau.

Wichtig ist dem Unternehmen zudem eine ökologische und nachhaltige Produktion. Thomas Rafalcik: „Wir sind uns unserer Verantwortung für unsere Umwelt sehr bewusst, gerade auch an einem Standort, der von herrlicher Landschaft und einem Naturpark geprägt ist. Einen schonenden Umgang mit Ressourcen erreichen wir mit Hilfe modernster Produktionsverfahren.“

„Besonders zu erwähnen ist hier das vorbildliche Recycling der benötigten Lösungsmittel,“ ergänzt Wirtschaftsförderer Risse.

Bürgermeister Thomas Schöne kommentiert: „Industrielle Produktion ist ein wesentlicher Baustein unserer Wirtschaft in der industriestarken Stadt Warstein. Deshalb bin ich sehr froh, dass sich alteingesessene Unternehmen hier wohl fühlen, und dass sich auch neue Unternehmen hier ansiedeln. Jung Gummitechnik ist ein Unternehmen, das durch Qualität und Nachhaltigkeit punktet – sowohl bei seinen Kunden, als auch in der Stadt Warstein.“

Kontakt

Telefon (0 29 02) 81-0

E-Mail post@warstein.de