Aktuelles

Zukunftsdialog

| News

Warstein, 23. September. „Entwicklungspotenzial erkennen und nutzen“ - 4. REGIONALE Zukunftsdialog Wohnen und Arbeiten fand in der Stadt Warstein statt

 

Am Donnerstag fand der „4. Zukunftsdialog Wohnen und Arbeiten“ der Südwestfalen Agentur im Rahmen der REGIONALE Südwestfalen 2025 in der Stadt Warstein statt. Insbesondere die aktuellen und geplanten städtebaulichen Aktivitäten der Stadt Warstein, wie das Hof- und Fassadenprogramm, die Umgestaltung der Hauptstraße und die Regionaleprojekte „www-waester-wohnen-warstein“ sowie „FH3“, stießen bei den Teilnehmenden auf reges Interesse.

Ab 16.30 Uhr stellten Matthias Seipel, Leiter des Fachbereichs Infrastruktur, und Sabine Leitner, Leiterin des Fachbereichs Bauen, Wohnen, den interessierten Gästen in einem Stadtrundgang die vielfältigen städtebaulichen Aktivitäten in der Stadt Warstein vor. Gegen 18 Uhr wechselten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den Bürgersaal im neuen Rathausanbau, der selbst eine vielbeachtete städtebauliche Entwicklung ist. Der Zukunftsdialog fand sowohl in Präsenz statt, als auch als Internetkonferenz.

In seiner Begrüßung ging Thomas Schöne, Bürgermeister der Stadt Warstein, auf die Leuchtturmprojekte „www-waester-wohnen-warstein“ und „FH3“ ein: „Beide Projekte haben Modellcharakter für eine innovative Umwandlung von Brachflächen und nicht genutzter Leerstände. Durch das organische Schließen dieser Lücken in einer gewachsenen Ortsstruktur schaffen wir einen neuen und zugleich nachhaltigen Zusammenhalt der unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen. Solche Möglichkeiten bieten sich in jeder Stadt, man muss nur ein Auge für das Entwicklungspotenzial haben.“

Moderiert wurde der Zukunftsdialog von der Leiterin der REGIONALE 2025, Stephanie Arens und der Stadtplanerin Prof. Dr. Ursula Stein. Es gab Fachbeiträge unter anderem zu den Themen „Neuerfindung des Dorfes“ und „Spuren des Wandels in großen Städten“. Matthias Seipel, Leiter des Fachbereichs Infrastruktur bei der Stadt Warstein, stellte das Regionale-Projekt „www-waester-wohnen-warstein“ ausführlich vor und resümierte: „Ich freue mich, dass die Projektteams von www und FH3 so gut zusammenarbeiten und dadurch sogar Synergien bei der Projektentwicklung erzielen. Damit sind die Projekte in vielfacher Hinsicht innovativ und bereichern die gesellschaftliche und kulturelle Vielfalt in der Stadt Warstein.“

Informieren Sie sich auch im Video: we.tl/t-RhnnyQov8M


(House of Video)
Zurück
Die Teilnehmer des Stadtrundgangs vorm Feuerwehrhaus Warstein, Fotos: Südwestfalen Agentur/Jonas Struck
Beim Stadtrundgang wurden die vielfältigen städtebaulichen Aktivitäten in der Stadt Warstein vorgestellt. Fotos: Südwestfalen Agentur/Jonas Struck
Rathaus A-Z
Online-Services