Warstein Logo
Kletterer an der Wand Hillenberg (Foto: Sabrinity)
Naturnah Sport betreiben
Vater und Sohn durchqueren ein Bachbett
Gemeinsam entdecken
Blick durch eine Wildblumenwiese auf strahlendblauen Himmel
Ganz einfach Natur erleben
Außenbereich der Allwetterbades (Foto: Sabrinity)
Wasserspaß bei jedem Wetter
Blick auf Warstein
Das Sauerland im Herzen
Morgenstart bei der Warsteiner Montgolfiade
Himmel und Erde ganz nah

Projektaufruf

Mehrere zehntausend Euro für gemeinnützige Zwecke - Paul-Cramer-Stiftung - Projektaufruf für 2019

Im ersten Quartal 2019 kommt der Stiftungsbeirat der Paul-Cramer-Stiftung wieder zu seiner alljährlichen Sitzung zusammen, um über die Verteilung von Zuschüssen zu beraten. Für diese Sitzung hofft der Stiftungsbeirat auf zahlreiche Vorschläge für Projekte, die durch Mittel der Stiftung unterstützt wer-den können. Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Warstein sind dazu aufgerufen, dem Stiftungsbeirat bis Ende dieses Jahres Projekte von gemeinnützigen Vereinen und Gruppierungen vorzuschlagen, die finanziell unterstützt werden sollten.
 
Die Paul-Cramer-Stiftung, die in diesem Jahr auf ihr 20-jähriges Bestehen blicken darf und sich dazu, angelehnt an das neue Farbklima der Stadt Warstein, erstmalig ein Logo gegeben hat, unterstützt gemeinnützige Vereine und Gruppierungen, die ihren Sitz im Gebiet der Stadt Warstein haben. Bereits seit Gründung der Stiftung haben zahlreiche Vereine aus dem ganzen Stadtgebiet Zuschüsse für vielfältige Projekte erhalten. Hierbei ist jedoch die satzungsgemäße Verwendung der Mittel zwingende Voraussetzung:

Die Stiftungssatzung der Paul-Cramer-Stiftung sieht vor, dass Zweck der Stiftung die Beschaffung von Mitteln zur Förderung der Kultur, insbesondere des Heimatgedankens, der Jugend- und Altenhilfe, des Wohlfahrtswesens und des Sports in der Stadt Warstein ist.

Für das Jahr 2019 stehen aller Voraussicht nach gut 25.000 Euro zur Verfügung. "Als Stiftungsvorstand freue ich mich auch dieses Jahr wieder auf die kreativen Projekt-ideen, die wir mit Zuschüssen aus dem Stiftungstopf der Paul-Cramer-Stiftung unter-stützen können", erklärt Bürgermeister Thomas Schöne.

Damit über die Projektvorschläge Anfang 2019 beraten werden kann, sollten die aktiven Vereine und Gruppierungen aus der gesamten Stadt Warstein ihre Projekte bis Ende dieses Jahres dem Stiftungsvorstand schriftlich vorlegen.
Die Verwaltungsmitarbeiter des Sachgebiets Immobilien und Wirtschaftsförderung, Frau Elena Müller (e.mueller@warstein.de, 02902/81-503) und Herr Georg Menke (g.menke@warstein.de, 02902/81-508), beraten Interessierte und nehmen deren Projektvorschläge gerne entgegen.
Weitere Informationen zur Paul-Cramer-Stiftung gibt es hier.