Warstein Logo
GEMÜTLICHKEIT PUR IN DER WARSTEINER
WINTERLANDSCHAFT
RAUSGEHEN STATT FERNSEHEN
Vater und Sohn durchqueren ein Bachbett
Gemeinsam entdecken
Kletterer an der Wand Hillenberg (Foto: Sabrinity)
Naturnah Sport betreiben
Außenbereich der Allwetterbades (Foto: Sabrinity)
Wasserspaß bei jedem Wetter
Blick durch eine Wildblumenwiese auf strahlendblauen Himmel
Ganz einfach Natur erleben
Blick auf Warstein
Das Sauerland im Herzen

Gedenkveranstaltung

Reichspogromnacht jährt sich 2018 zum 80. Male

Die Erinnerung an die Reichspogromnacht ist schmerzhaft. Und doch ist es notwendig, das Gedenken aufrecht zu erhalten, damit die Nachfolgenden achtsam bleiben und sich dafür einsetzen, dass etwas so Menschenverachtendes nie wieder passiert. 2018 jährt sich die Reichspogromnacht zum 80. Male.

Auch Warstein blieb von den reichsweiten Ereignissen in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 nicht verschont. Hier wird man am 8. November 2018 besonders erinnern. Begonnen wird um 18.30 Uhr mit der Gedenkveranstaltung auf dem jüdischen Friedhof in Warstein.
Um 20.00 Uhr soll das Gedenken im Gemeindezentrum Warstein fortgesetzt werden, wo Herr Prof. Dr. Peter Schallenberg aus Paderborn als Gastredner eingeladen ist. Musikalisch wird die Veranstaltung von dem heimischen Chor Vox Humana und Eva Schulte begleitet.

Im Vorfeld zu der Gedenkveranstaltung wurde am 03.11. eine Spurensuche in Warstein durchgeführt, bei der die jüdische Geschichte Warsteins erörtert wird. Alle Interessierten trafen sich an der Hauptstraße vor dem ehemaligen Postgebäudeund begaben sich auf einen Rundgang, vorbei an dem ehemaligen Standort der Synagoge zu den ehemaligen Häusern der jüdischen Bewohner Warsteins.

Eingeladen sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger. Eine Anmeldung zu den jeweiligen Veranstaltungen ist nicht erforderlich.