Warstein Logo

Neue Öffnungszeiten

Einheitliche Öffnungszeiten für Publikumsverkehr bei der Stadtverwaltung - Neuregelung zum Jahresbeginn

Einheitliche Öffnungszeiten für Publikumsverkehr bei der Stadtverwaltung - Neuregelung zum Jahresbeginn für noch mehr Bürgerfreundlichkeit

Das Jahr 2018 brachte für die Stadtverwaltung Warstein organisatorische und strukturelle Veränderungen mit sich, mit denen die Arbeitsprozesse an vielfach veränderte Rahmenbedingungen angepasst wurden. Weiteres, nicht zuletzt die Wiedereingliederung des Betriebshofes in die Kernverwaltung, wird zum 1. Januar 2019 umgesetzt. Zum Beginn des neuen Jahres soll es nun auch andere Öffnungszeiten für die Verwaltung geben. Sie werden bürgerfreundlich und für alle Sachgebiete einheitlich sein. Wichtigste Ausnahme und Neuerung: Es wird erstmals eine Frühöffnung des Bürgercenters am Dienstagmorgen geben. Mittwochs bleibt die gesamte Verwaltung für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen. Hier gewinnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Zeit, um arbeitsintensive Aufträge abzuarbeiten.

"Die Veränderungen der Arbeitswelt haben auch vor der Stadtverwaltung nicht Halt gemacht. Wir verzeichnen deutlich höhere Fallzahlen, steigende standesamtliche Fälle mit Auslandsbezug, eine Vielzahl von Förderprojekten und eine Steigerung des Investitionsvolumens im Baubereich, um nur einige Punkte zu nennen", erläutern Bürgermeister Dr. Thomas Schöne und der Erste Beigeordnete und Stadtkämmerer Stefan Redder. "Um dieses hohe Arbeitsaufkommen bewältigen zu können, haben einige Sachgebiete schon in diesem Jahr damit reagiert, zeitweise für den Publikumsverkehr zu schließen. Allerdings hatte es die Konsequenz, dass es innerhalb der Verwaltung unterschiedliche Öffnungszeiten gab, was bei den Bürgerinnen und Bürgern zu Irritationen führte. Unser Ziel ist es jetzt, für die gesamte Verwaltung einheitliche Öffnungszeiten anzubieten."

Bewährt hat sich insbesondere, mittwochs für den allgemeinen Besucherverkehr zu schließen, was bereits von einigen Sachgebieten getestet wurde. Dies wird ab Januar für die gesamte Verwaltung gelten. Die Sachbearbeiter haben damit Zeit, sich den jeweiligen Anliegen der Bürgerinnen und Bürger zu widmen: Anträge und Anfragen, die eine größere Zeitspanne in Anspruch nehmen oder für die eine zeitintensivere Recherche notwendig ist, können dann bearbeitet werden. Ein Beispiel des Städte- und Gemeindebundes NRW: Während die Bearbeitung eines Antrages auf Ausstellung des alten Personalausweises 8 Minuten dauerte, sind es heute 17 Minuten - eine Steigerung um 112 %. Zudem bleibt Zeit für interne Besprechungen oder für die gar nicht selten anfallenden Außentermine, vor allem im Baubereich angesichts der boomenden Baumaßnahmen im gesamten Stadtgebiet. Carsten Höltermann, Leiter Zentrale Dienste, erläutert: "Wir erwarten von dieser Maßnahme, dass die Bearbeitungszeiten wegen der konzentrierten Arbeitsmöglichkeiten unserer stark belasteten Beschäftigten am Ende sinken und die Anliegen der Bürger dadurch letztlich schneller bearbeitet werden. Für individuelle Terminabsprachen steht der Mittwoch natürlich auch weiterhin zur Verfügung."

An den anderen Werktagen ist die Verwaltung grundsätzlich von 8.30 bis 12.30 Uhr geöffnet. Zusätzlich dienstags von 14 bis 16 Uhr und donnerstags von 14 bis 17 Uhr. Als weiterer Service wird das Bürgercenter donnerstags bis 18 Uhr geöffnet sein und, ganz neu auf vielfachen Bürgerwunsch und Vorschlag der Mitarbeiterschaft eingeführt, dienstagsmorgens schon ab 7 Uhr. In der Zeit von 7.00 bis 8.30 Uhr werden an jedem Dienstag, beginnend mit dem 8. Januar 2019, im Bürgercenter Termine nach Vereinbarung angeboten. Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, vorab diese Termine unter 02902-81-391 oder -393 abzustimmen.

Verwaltungsvorstand und Personalrat sind sich sicher: "Mit dieser Regelung werden wir sowohl dem Bedürfnis nach bürgerfreundlichen und einheitlichen Öffnungszeiten als auch der Effektivierung der Arbeitsabläufe gerecht. Laut der Kommunalen Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement, die Kommunen mit Empfehlungen, Konzepten und Lösungen zu aktuellen Fragen des kommunalen Managements unterstützt, ist für die Kundenzufriedenheit vorrangig die erbrachte Dienstleistungsqualität entscheidend. Dem tragen wir Rechnung."

Die Öffnungszeiten in der Übersicht:
WochentagStadtverwaltung gesamt                                      Bürgercenter zusätzlich        
Montag8.30 - 12.30 Uhr 
Dienstag 8.30 - 12.30 und 14 - 16 Uhr 7 - 8.30 Uhr nach Vereinbarung
Mittwoch Für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen 
Donnerstag 8.30 - 12.30 und 14 - 17 Uhr 17 - 18 Uhr
Freitag 8.30 - 12.30 Uhr