Warstein Logo

Unser Mittelstand - DRK

DRK Seniorenzentrum im Wandel - DRK investiert in den Umbau des Seniorenzentrums am Kahlenbergsweg

v.l.n.r Wirtschaftsförderer Dirk Risse, Robert Heidemann Quartiersmanager, Walter Redder Technischer Leiter, Ute Spork Geschäftsführerin, Harald Becker Küchenleiter, Simone Schulte komm. Leitung sozialer Dienst, Renate Sauerland Hauswirtschaftsleitung

Im Rahmen der Reihe "Unser Mittelstand" besuchte Wirtschaftsförderer Dirk Risse das DRK Senioren- und Pflegezentrum "Henry Dunant" in Warstein. 
 
Mit einer imposanten Immobilie präsentiert sich das DRK in zentraler Lage von Warstein. Das Haus wurde 1962 in Betrieb genommen und wird heute umfangreich renoviert. Es handelt sich hier um eine Altenpflegeeinrichtung mit 94 Plätzen für die stationäre Pflege von älteren Menschen.
"Aktuell können wir auch 5 Kurzzeitpflegeplätze mit anbieten, die aber im Zuge des Umbaus auf 10 erhöht werden sollen", erklärt die Geschäftsführerin Ute Spork.
 
Die Pflege im Seniorenzentrum bezieht sich auf die Pflege von älteren Menschen mit akuten, chronischen Erkrankungen. Ziel ist es hier eine gegenseitige Beziehung zu Bewohnern, Mitarbeitern, Kooperationspartnern und der gesamten Umgebung sicherzustellen, um fachkundige Pflege und Betreuung für die Bewohner zu erreichen.
"Wir legen in unserer Einrichtung Wert auf eine Selbstständigkeit und Selbstfürsorge des älteren Menschen. Je nach Grad der möglichen Selbstfürsorge ist unser Pflegemodell darauf ausgerichtet den Bewohner ganz oder teilweise bei seinem alltäglichen Leben zu unterstützen", erklärt die Geschäftsführerin der Einrichtung. 
Im DRK Seniorenzentrum arbeiten insgesamt 110 Mitarbeiter, die für das Wohlergehen der Bewohner in den unterschiedlichen Bereichen verantwortlich sind. Dazu gehören in erster Linie die Pflege und Betreuung, sowie der Bereich Hauswirtschaft, gegliedert in die hauseigene Küche und Waschküche, sowie in Mitarbeiter die für die Speisenversorgung der Bewohner zuständig sind. Dazu kommen die Bereiche Technik, Verwaltung, Buchhaltung und Personalverwaltung.
Zusätzlich sind einige ehrenamtliche Beschäftige für das DRK Seniorenzentrum im Einsatz.
 
"Das DRK Seniorenzentrum bewältigt aktuell mit seinen Mitarbeitern, aber auch seinen Bewohnern, einen erstaunlichen Kraftakt. Im Zuge des Wohn - und Teilhabegesetzes werden entsprechende bauliche Vorgaben umgesetzt, um den Bewohnern eine angenehme Atmosphäre zu schaffen. Hier wird Wohlfühlatmosphäre verbunden mit Ressourceneffizienz, denn Investitionen unter anderem in eine neue Heizungsanlage, LED-Beleuchtung, Mehrweggeschirr und energieeinsparende Geräte in der Großküche sorgen hier für eine tolle Kombination", informiert Wirtschaftsförderer Dirk Risse.
Kooperationsverträge mit Pflegeschulen sollen dem aktuellen und zukünftigen Fachkräftemangel in der Pflege entgegenwirken.
 
Zum neuen Jahr wurde im Seniorenzentrum ein Quartiersmanager eingestellt. Ziel dieser vom Deutschen Hilfswerk auf drei Jahre angelegten Maßnahme ist es in einem "offenen Haus" Begegnung zwischen den Warsteinerinnen und Warsteinern zu ermöglichen, auch denen mit eingeschränkter Mobilität. Der Quartiersmanager Robert Heidemann lädt hierzu zu einem ersten Nachbarschaftstreffen im Seniorenzentrum "Henry Dunant" ein. Die Veranstaltung findet am 11.02.2020 um 17.00 statt.

Kontakt

Telefon (0 29 02) 81-0

E-Mail post@warstein.de