Warstein Logo

Vortrag mit Diskussion

"Club of Rome: Der große Bericht" mit Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker - die Veranstaltung fällt aus

Logo der VHS

Wir sind dran. Club of Rome: Der große Bericht - in Kooperation mit Infineon Technologies AG Warstein

"Wir verfügen über genügend Wissen, die erforderlichen Veränderungen für den Erhalt der Welt zu schaffen." (Ernst Ulrich von Weizsäcker)
In seinem ersten, weltweit beachteten Bericht zur Lage der Menschheit ("Die Grenzen des Wachstums", 1972) prognostizierte der Club of Rome den ultimativen Kollaps des Weltsystems in den nächsten 50 Jahren. Seitdem hat sich viel verändert und wir verfügen über genügend neues Wissen für die erforderlichen Veränderungen zum Erhalt unserer Welt. Die vom Menschen beherrschte Welt hat immer noch die Chance einer guten Zukunft für alle. Das geht aber nur, wenn die Menschheit aufhört, den Planeten zu ruinieren. Der Club of Rome ist sich sicher, dass das geht, selbst wenn es von Jahr zu Jahr schwieriger wird. Unser Wirtschaftssystem hat unter dem Diktat der Finanzmärkte mit seinen spekulativen Eskapaden die Tendenz, den Abstand zwischen Arm und Reich weiter aufzureißen. Die Weltbevölkerung muss endlich stabilisiert werden, nicht bloß aus ökologischen, sondern auch aus zwingenden sozialen und ökonomischen Gründen.

Der Vortrag formuliert die Agenda für alle gesellschaftlich relevanten und möglichen Schritte der nächsten Jahre: faktenorientiert und debattenstark.
Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker, geb. 1939, ist ein deutscher Naturwissenschaftler und Politiker. Von 1998 bis 2005 war er Mitglied des Deutschen Bundestages. Seit 2012 bis 2018 war er Co-Präsident des Club of Rome.
Von Weizsäcker hat zahlreiche Auszeichnungen bekommen, darunter die Ehrendoktorwürde der Soka Universität (Japan), den Theodor-Heuss-Preis und das Große Verdienstkreuz. Er zählt laut Duttweiler-Institut zu den 100 einflussreichsten Vordenkern der Welt und leitete u.a. das renommierte Wuppertaler Klima-Institut und UNO-Zentrum für Wissenschaft und Technologie, New York. Sein Vater war der Physiker und Philosoph Carl Friedrich von Weizsäcker, sein Onkel der ehemalige Bundespräsident Richard von Weizsäcker.

Dieser Vortrag mit anschließender Diskussion findet im Infineon-Forum, Max-Planck-Str. 5, 59581 Warstein statt, Beginn um 19 Uhr. Der Eintritt beträgt 10 Euro.

Weitere Informationen erhalten Sie unter https://vhs.stadt-lippstadt.de/index.php?id=8&kathaupt=11&knr=201-11005

Kontakt

Telefon (0 29 02) 81-0

E-Mail post@warstein.de