Warstein Logo

Übersicht Dienstleistungen der Stadt Warstein

Bauvoranfragen

Vor Einreichung eines formellen Bauantrages können einzelne Fragen eines Bauvorhabens durch einen Vorbescheid (sog. Bauvoranfrage) geklärt werden.

Mit einem Antrag auf Vorbescheid erhält man eine rechtsverbindliche Auskunft zu Einzelfragen des Baurechts. Der Vorbescheid gilt drei Jahre, d.h. die Behörde kann ein Bauvorhaben nicht mehr aus Gründen ablehnen, die bereits im Vorbescheidverfahren geprüft worden sind. Ein positiver Vorbescheid vermittelt somit eine Rechtssicherheit für die konkrete Planung eines Vorhabens. Die Geltungsdauer kann auf formlosen schriftlichen Antrag jeweils um ein Jahr verlängert werden.

Es sind alle Unterlagen beizufügen, die für die baurechtliche Beurteilung des jeweiligen Bauvorhabens erforderlich sind. Die Unterlagen richten sich nach den Bestimmungen der Bauprüfverordnung (BauPrüfVO) und sind von den Gegebenheiten des Einzelfalls abhängig.

  • Landesbauordnung (BauO NRW),
  • Bauprüfverordnung (BauPrüfVO)
  • Bauantrag

    Nach einem Klick auf den Link scrollen sie auf der sich öffnenden Seite bis "+ Formulare". Dort können Sie den erforderlichen Vordruck auswählen und dann bearbeiten.

Ihre Ansprechpersonen

Frau Nadine Hufeisen

n.hufeisen@­warstein.de (0 29 02) 81-358 Adresse | Öffnungszeiten | Details

Herr Michael Becker

m.becker@­warstein.de (0 29 02) 81-350 Adresse | Öffnungszeiten | Details

Herr Günther Werner

g.werner@­warstein.de (0 29 02) 81-357 Adresse | Öffnungszeiten | Details