Übersicht Dienstleistungen der Stadt Warstein

Vollstreckung


Erfolgt keine Reaktion auf eine Mahnung wird die Zwangsvollstreckung der Forderung eingeleitet.
Bei der Durchführung der Zwangsvollstreckung entstehen weitere Kosten (Pfändungs- Wegnahme- oder Verwertungsgebühren, Auslagen wie Zustellungskosten, Kosten des Gerichtsvollziehers, Gerichtskosten usw.), die vom Schuldner zusätzlich zu tragen sind.
Hat ein Schuldner seinen Wohn- bzw. Firmensitz nicht in Warstein, wird in der Regel die örtlich zuständige Vollstreckungsbehörde per Amtshilfeersuchen mit der Einziehung der Forderung beauftragt.
Bei der Beitreibung von Geldforderungen wird zwischen der Vollstreckung in das bewegliche und unbewegliche Vermögen unterschieden.
Vollstreckungsmaßnahmen in das bewegliche Vermögen umfassen:

  • Pfändung beweglicher Sachen einschließlich Kraftfahrzeuge
  • Forderungspfändungen (z.B. Lohn-, Konto-, Sozialleistungs-, Renten- und Mietpfändungen)
  • Wohnungsdurchsuchungsverfahren
  • Verfahren zur Abgabe der Vermögensauskunft
  • Pfändung von sonstigen verwertbaren Rechten

Vollstreckungsmaßnahmen in das unbewegliche Vermögen umfassen:

  • Zwangsversteigerungen von Immobilien
  • Zwangssicherungshypotheken

Vollstreckungsmaßnahmen in den Grundbesitz werden auf Antrag der Vollstreckungsbehörde durch das für das Grundstück zuständige Vollstreckungsgericht (Amtsgericht) durchgeführt.

Kontakt

Herr Horst Hegger

Details

Frau Nadine Ortkemper

Details
Rathaus A-Z
Online-Services