Warstein Logo

Hinweis im Rahmen der Corona-Pandemie

Sollten die Türen des Verwaltungsgebäudes verschlossen sein, kann über die Sprechanlage Kontakt zum Sachgebiet aufgenommen werden. Zur Einsicht erfolgt die Abholung an der Eingangstür.
Termine zur Einsicht in der Dienststelle können auch telefonisch (02902 81-336 oder -335) oder per E-Mail (bauleitplanung(at)warstein.de) vereinbart werden.
Auch eine Anforderung der Unterlagen auf dem Postweg ist unter den o. g. Kontaktdaten möglich.

70. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Warstein “Im Bodmen 7“, in der Ortschaft

70. Änderung des Flächennutzungsplanes (vorhabenbezogener Bebauungsplan "Im Bodmen 7"), in der Ortschaft Warstein

Öffentlichkeitsbeteiligung durch Auslegung gem. § 3 Abs. 2 BauGB und Behördenbeteiligung gem. 4 Abs. 2 BauGB

Der Stadtentwicklungsausschuss hat in seiner Sitzung am 10.12.2020 die öffentliche Auslegung des Entwurfes zur 70. Änderung des Flächennutzungsplanes (Geltungsbereich des Bebauungsplanes "Im Bodmen 7“) beschlossen.

Der Geltungsbereich ergibt sich aus dem Übersichtsplan.

Mit der 70. Änderung des Flächennutzungsplanes folgt die Stadt Warstein dem Antrag eines Vorhabenträgers auf Änderung des Flächennutzungsplanes. Diesem Zulassungsantrag und einem möglichen Antrag auf vorhabenbezogenen Bebauungsplan hat der Stadtentwicklungsausschuss am 07.05.2019 zugestimmt. Die landesplanerische Anfrage zur Änderung des Flächennutzungsplanes wurde seitens der Bezirksregierung am 12.08.2019 positiv beschieden.

Der Inhaber beabsichtigt eine Erweiterung seines Betriebs auf eigenem Grundstück. Der Flächennutzungsplan stellt eine Erweiterungsfläche entlang der Straße „Im Bodmen“ dar. Jedoch orientiert sich die geplante Betriebserweiterungsfläche entlang der St.-Poler-Straße. Um dem Antragsteller eine Entwicklung am vorhandenen Standort und auf eigenem Grundstück zu ermöglichen, ist eine Neuausrichtung des Mischgebietes in etwa gleicher Größe notwendig. Die Neuausrichtung ist mit den städtebaulichen Zielen eines kompakten Siedlungsbereichs zur Arrondierung vereinbar.

Mit dieser Flächennutzungsplanänderung findet lediglich ein Tausch von nach Flächennutzungsplan ausgewiesenen Mischgebietsflächen und Flächen für die Landwirtschaft statt und es wird darüber hinaus keine zusätzliche Fläche beansprucht. Mit der Neuausrichtung wird ein kompakter Siedlungsbereich geschaffen, der flächensparend bauliche Erweiterungen in einem direkten Zusammenhang mit der Siedlungsstruktur ermöglicht und entspricht den Grundsätzen einer nachhaltigen und klimaangepassten Stadtentwicklung.

Die Entwürfe 

  • 70. Änderung des Flächennutzungsplanes (vorhabenbezogener Bebauungsplan "Im Bodmen 7"),
  • der Begründung,
  • des gemeinsamen Umweltberichtes und artenschutzrechtlichen Fachbeitrages als Bestandteile der Begründung,

mit den Ergebnissen und den umweltbezogenen Stellungnahmen der frühzeitigen Behörden- und Öffentlichkeitsbeteiligung, werden gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) in der Zeit vom

  • 04.01. bis 05.02.2021 (einschließlich)
    bei der Stadtverwaltung Warstein, Sachgebiet Stadtentwicklung,
    Dienstgebäude Technisches Rathaus, Schulstraße 7, Erdgeschoss, 59581 Warstein

öffentlich ausgelegt. Gründe für eine Verlängerung der Auslegung liegen nicht vor.

Die Auslegung findet statt:
- montags bis einschließlich freitags zwischen 8.30 Uhr und 12.30 Uhr,
- dienstags zusätzlich zwischen 14.00 Uhr und 16.00 Uhr und
- donnerstags zusätzlich zwischen 14.00 Uhr und 17.00 Uhr.

Während dieser Zeit besteht Gelegenheit, sich über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung zu informieren und die Planunterlagen einzusehen. Dabei besteht Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung.

Nähere Informationen, insbesondere zu den Arten der umweltbezogenen Informationen, entnehmen Sie bitte den DOWNLOADS.

Kontakt

Telefon (0 29 02) 81-0

E-Mail post@warstein.de