Warstein Logo

Hinweis im Rahmen der Corona-Pandemie

Sollten die Türen des Verwaltungsgebäudes verschlossen sein, kann über die Sprechanlage Kontakt zum Sachgebiet aufgenommen werden. Zur Einsicht erfolgt die Abholung an der Eingangstür.
Termine zur Einsicht in der Dienststelle können auch telefonisch (02902 81-336 oder -335) oder per E-Mail (bauleitplanung(at)warstein.de) vereinbart werden.
Auch eine Anforderung der Unterlagen auf dem Postweg ist unter den o. g. Kontaktdaten möglich.

 

 

Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes "Im Bodmen 7", in der Ortschaft Warstein

Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes "Im Bodmen 7", in der Ortschaft Warstein

Öffentlichkeitsbeteiligung / Auslegung gem. § 3 Abs. 2 BauGB und Behördenbeteiligung gem. § 4 Abs. 2 BauGB

Der Stadtentwicklungsausschuss hat in seiner Sitzung am 10.12.2020 die öffentliche Auslegung des Entwurfes zur Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes "Im Bodmen 7" gem. § 3 Abs. 2 BauGB beschlossen.

Der Geltungsbereich ist aus der beigefügten Planunterlage ersichtlich.

Der Vorhabenträger, Herr Stoer, hat im August 2019 einen Antrag auf die Zulassung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes gestellt. Das vom Vorhabenträger beauftragte Architekturbüro Johannes Jung hat den Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes “Im Bodmen 7“ erarbeitet.

Zurzeit umfasst das Autohaus ein Werkstattgebäude und Ausstellungs- und Freiflächen. Mehr als die Hälfte der verfügbaren Grundstücksfläche ist zurzeit unbebaut. Beabsichtigt ist eine nördliche Erweiterung des Betriebs, um eine 300 m² große Halle zu Lagerzwecken zu errichten und den Fortbestand des Autohauses zu sichern. Der Betrieb wird von der St.-Poler-Straße über die Zufahrt des Friedhofs verkehrlich erschlossen. Eine Anbindung an die Landstraße ist nicht vorgesehen. Die innere Erschließung erfolgt über die vorhandene Privatstraße.

In einem Parallelverfahren werden zeitgleich die Darstellungen im Flächennutzungsplan angepasst (70. Änderung des Flächennutzungsplanes). Gleichzeitig findet die Auslegung zur 70. Änderung des Flächennutzungsplanes statt.
Aufgrund der identischen Planungsziele ist für die 70. Flächennutzungsplanänderung und die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes eine gemeinsame Textfassung des Umweltberichtes und des artenschutzrechtlichen Fachbeitrages erstellt worden.

Die Entwürfe 

  • des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes "Im Bodmen 7" einschließlich des Vorhaben- und Erschließungsplanes,
  • der Begründung,
  • des gemeinsamen Umweltberichtes von September 2020 sowie
  • des gemeinsamen artenschutzrechtlichen Fachbeitrages von September 2020

werden mit den Ergebnissen und den umweltbezogenen Stellungnahmen der frühzeitigen Behörden- und Öffentlichkeitsbeteiligung, gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) in der Zeit vom

  • 04.01. bis 05.02.2021 (einschließlich)
    bei der Stadtverwaltung Warstein, Sachgebiet Stadtentwicklung,
    Dienstgebäude Technisches Rathaus, Schulstraße 7, Erdgeschoss, 59581 Warstein

öffentlich ausgelegt. Gründe für eine Verlängerung der Auslegung liegen nicht vor.

Die Auslegung findet statt:
- montags bis einschließlich freitags zwischen 8.30 Uhr und 12.30 Uhr,
- dienstags zusätzlich zwischen 14.00 Uhr und 16.00 Uhr und
- donnerstags zusätzlich zwischen 14.00 Uhr und 17.00 Uhr.

Während dieser Zeit besteht Gelegenheit, sich über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung zu informieren und die Planunterlagen einzusehen. Dabei besteht Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung.

Nähere Informationen, insbesondere zu den Arten der umweltbezogenen Informationen, entnehmen Sie bitte den DOWNLOADS.

Kontakt

Telefon (0 29 02) 81-0

E-Mail post@warstein.de