Warstein Logo

Aufstellung einer Außenbereichssatzung für den Bereich "Haarhöfe Ost", Ortschaft Allagen

Öffentlichkeitsbeteiligung / Auslegung gem. § 3 Abs. 2 BauGB und Behördenbeteiligung gem. § 4 Abs. 2 BauGB

Aufstellung einer Außenbereichssatzung für den Bereich "Haarhöfe Ost", Ortschaft Allagen

Der Stadtentwicklungsausschuss der Stadt Warstein hat in seiner Sitzung am 04.07.2019 den Beschluss zur Aufstellung einer Außenbereichssatzung für den Bereich "Haarhöfe Ost" im Bereich Allagen gefasst.
Der Geltungsbereich ist aus der Planunterlage ersichtlich.

In der Sitzung am 11.09.2019 wurde die öffentliche Auslegung des Entwurfes einer Außenbereichssatzung "Haarhöfe Ost" einschließlich des Entwurfes der Begründung gemäß § 35 Abs. 6 i.V.m. § 13 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 und § 3 Abs. 2 BauGB beschlossen.

Im Bereich der östlichen Haarhöfe der Ortschaft Allagen hat ein Grundstückseigentümer die Aufstellung einer Außenbereichssatzung bei der Stadt Warstein beantragt. Damit soll die Zulässigkeit für weitere Wohnnutzungen auf den Hofstellen erleichtert werden. Zugleich werden maßvolle Erweiterungsmöglichkeiten für die vorhandenen Wohnhäuser geschaffen.
Der Erlass einer Außenbereichssatzung für den Bereich der östlichen Haarhöfe wird städtebaulich für sinnvoll gehalten, um auf der einen Seite den historischen Baubestand zu erhalten und auf der anderen Seite eine behutsame und zukunftsfähige Folgenutzung zuzulassen. Gleichzeitig wird durch den Erlass der Außenbereichssatzung der übrige Freibereich, insbesondere die wertvollen Waldbestände, vor weiterer baulicher Nutzung geschützt.
Nach § 35 Abs. 6 Satz 5 BauGB ist bei der Aufstellung der Außenbereichssatzung das vereinfachte Verfahren nach den §§ 13 Nr. 2 und 3 sowie Satz 2, 10 Abs. 3 BauGB entsprechend anzuwenden.

Im vereinfachten Verfahren gelten die Vorschriften über die Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung nach § 13 Abs. 2 BauGB entsprechend. Daher wird von der frühzeitigen Unterrichtung der Öffentlichkeit und Benachrichtigung der Behörden abgesehen.
Die Auslegung des beigefügten Entwurfs soll für die Dauer eines Monats gemäß § 3 Abs. 2 BauGB erfolgen. Die Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange sind entsprechend § 4 Abs. 2 BauGB zu beteiligen.

Die Entwürfe
- der Außenbereichssatzung für den Bereich "Haarhöfe Ost" vom 23.08.2019,
- der Begründung vom 23.08.2019,
werden gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) in der Zeit vom

4. November bis 6. Dezember 2019 (einschließlich)

bei der Stadtverwaltung Warstein, Sachgebiet Stadtentwicklung, Technisches Rathaus, Schulstraße 7, Erdgeschoss, 59581 Warstein, öffentlich ausgelegt. Gründe für eine verlängerte Auslegungsfrist lagen nicht vor.

Die Auslegung findet - unabhängig von den geänderten Öffnungszeiten - wie folgt statt:

  • montags bis einschließlich freitags zwischen 8.30 Uhr und 12.30 Uhr
  • dienstags zwischen 14.00 Uhr und 16.00 Uhr und
  • donnerstags zwischen 14.00 Uhr und 17.00 Uhr