Warstein Logo

Sonderprogramm „Klimaresilienz in Kommunen“ - Dach und Fassadenbegrünung für private Haushalte und Gewerbebetriebe

Der Klimawandel ist bereits deutlich spürbar. Auch in ländlichen Kommunen, wie der Stadt Warstein, machen sich extreme Wetterereignisse wie Starkregen, Hitzeperioden und Stürme bemerkbar. Starkregenereignisse und Stürme führen in vermehrtem Maße zu Sachschäden an Gebäuden, sowie zu Zerstörungen und Einbußen in der Natur und Landwirtschaft.

Mit dem neu aufgelegten Sonderprogramm „Klimaresilienz in Kommunen“ erhalten die Städte und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen eine finanzielle Förderung für investive Maßnahmen ihrer Bürgerinnen und Bürger.
Förderfähig sind Maßnahmen zur Begrünung von Dächern und Fassaden.
Ziel ist es bereits heute resiliente Strukturen zu schaffen und dadurch steigende Kosten durch klimabedingte Schäden abzuwenden.

Durch die Förderzusage des Landes ist es der Stadt Warstein möglich, privaten Hauseigentümern und Gewerbebetreiben für die Begrünung von Dach- und Fassadenflächen Fördermittel zu gewähren. Bis zu 50% der als förderwürdig anerkannten Kosten können gefördert werden.

Welche Vorteile hat eine Dach- oder Fassadenbegrünung?

  • Wärme- und Hitzeschutz und damit ein deutlich verbesserter Wohnkomfort im Sommer
  • Speicherung von Regenwasser und damit Entlastung der Kanalisation
  • Verbesserung des Klimas in der Umgebung und der Luftqualität 
  • Lärmreduktion und Schallschutz
  • Erhalt der Artenvielfalt

Vom Land NRW wurden zu diesem Förderprogramm Allgemeine Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung im Zusammenhang mit der Bewältigung der Corona Krise (ANBest-P-Corona) erlassen, diese finden Sie hier.

Nachfolgend sind die für die Antragstellung erforderlichen Unterlagen aufgeführt.

Die Stadt Warstein hat sich entschlossen, keine Deckelung der Fördersummen vorzunehmen. Die Zuwendungsbescheide werden nach dem Windhundprinzip erteilt, also nach Datum des Eingangs bei der Stadt Warstein.

Vorgehensweise bei Antragstellung:

1) Checkliste

Über diesen Link öffnen Sie die erforderliche Checkliste zur Prüfung der Förderfähigkeit.
Sind alle Fragen mit „Ja“ beantwortet, lohnt es sich für Sie, einen Antrag zu stellen.
Checkliste bitte bei Antragstellung beifügen.

2) Antrag

Den erforderlichen Antrag für dieses Förderprogramm finden Sie hier:

Bitte füllen Sie den Antrag und die Anlagen sorgfältig aus und fügen Sie die erforderlichen Unterlagen dem Antrag bei. Welche Unterlagen notwendig sind, erfahren Sie im Antrag. Sämtliche Unterlagen senden Sie bitte an folgende Adresse:

Stadt Warstein
Liegenschaften/Wirtschaftsförderung
Dirk Risse
Schulstr. 7
59581 Warstein

Kontakt per E-Mail: d.risse[at]warstein.de
Kontakt per Telefon: 02902/81522

3) Bewilligung

Nachdem Ihr Antrag bei uns eingegangen ist, von uns auf Vollständigkeit geprüft wurde und die Fördervoraussetzungen erfüllt sind, bekommen Sie von uns einen Zuwendungsbescheid, der die Höhe der bewilligten Förderung angibt.

Mit dem Zuwendungsbescheid erhalten Sie alle notwendigen Anlagen und Informationen. Bitte lesen Sie sich diese Anlagen aufmerksam durch und reichen uns alle erforderlichen Belege ein.

Wichtig: Vor Erhalt des Bescheids darf mit der Maßnahme nicht begonnen werden.

4) Gründachkataster NRW

Seit dem 15. April 2021 ist das Gründachkataster NRW online. Unter diesem Link finden Sie grundstücksbezogen Hinweise zu Dachflächen.

Die Aufstellung des LANUV NRW zeigt für mehr als 11 Millionen verfügbare Dachflächen Nordrhein-Westfalens an, ob eine Dachbegrünung ggfls. möglich ist. Insgesamt wurde eine Dachfläche von rund 1.400 km² untersucht. Davon eignen sich rund 440 km² für eine Dachbegrünung. Das entspricht ungefähr der Größe der Stadt Köln. Das Potenzial ist hier für die einzelnen Verwaltungsebenen abrufbar.

Rathaus A-Z
Online-Services