Warstein Logo
GEMÜTLICHKEIT PUR IN DER WARSTEINER
WINTERLANDSCHAFT
RAUSGEHEN STATT FERNSEHEN
Vater und Sohn durchqueren ein Bachbett
Gemeinsam entdecken
Kletterer an der Wand Hillenberg (Foto: Sabrinity)
Naturnah Sport betreiben
Außenbereich der Allwetterbades (Foto: Sabrinity)
Wasserspaß bei jedem Wetter
Blick durch eine Wildblumenwiese auf strahlendblauen Himmel
Ganz einfach Natur erleben
Blick auf Warstein
Das Sauerland im Herzen

Gewerbegebiete

Städtische Bauplätze stehen noch im Industriepark Warstein-Belecke und Industriegebiet Enkerbruch sowie private Bauplätze im Gewerbegebiet Wästertal  zum Verkauf.

Für weitere Fragen steht Ihnen der "Behördenlotse" gerne zur Verfügung.

"Das" zentrale Gewerbe- und Industriegebiet der Stadt Warstein

Nachdem die Stadt Warstein den gesamten Grunderwerb im neuen 25 ha
großen Industriepark Warstein – Belecke (nördlich des Ortsteils Belecke unmittelbar an der B 55 gelegen) zum Jahresende 1999 zu 100 % positiv abschließen konnte, setzte in der Folgezeit eine zügige Besiedlung des „I-Parks“ ein.

Die 240.000 m² große Nettobaulandfläche wurde an insgesamt 40 ansiedlungswillige Unternehmen verkauft.  Die Unternehmen haben ihre Handwerks-, Produktions- und Dienstleistungsstätten vor Ort inzwischen fertiggestellt.

 

Das neue Gewerbe- und Industriegebiet (GE/GI) weist gegenüber den herkömmlichen Gewerbegebieten in Nordrhein-Westfalen zwei Besonderheiten auf:

  • Zum einen wurde für die Realisierung des Gebietes das im Baugesetzbuch vorgesehene Instrument der „Städtebaulichen Entwicklungssatzung“ gewählt. Hierdurch konnte die Entwicklung des Industrieparks ganzheitlich, zeitnah und wirtschaftlich wie ökologisch angemessen in nur wenigen Jahren durchgeführt werden. Das gewählte Instrument der städtebaulichen Entwicklungssatzung wirkte sich beim zuvor erforderlichen Grunderwerb durch die Kommune positiv aus.
    Dadurch ist es der Stadt Warstein gelungen, gewerbliche Bauflächen in großem Umfang nicht nur planerisch auf dem Papier auszuweisen, sondern durch eigentumsmäßigen Erwerb auch tatsächlich für eine Bebauung kurzfristig zu mobilisieren.
  • Die zweite Besonderheit des Industrieparks ist die in Nordrhein-Westfalen einmalige Entwicklung der Oberflächenentwässerung über ein Mulden-Rigolen-System.
    Das Mulden-Rigolen-System dient gleichzeitig dem Hochwasserschutz und der Zuführung des Oberflächenwassers in das Grundwasser. Die Praktikabilität dieses Systems in einem Gewerbegebiet wurde vor Beginn der Erschließung in einem Pilotprojekt des Landes Nordrhein-Westfalen untersucht und nachgewiesen.

Da bereits 3 Jahre nach Beginn der Besiedlung des Industrieparks nur noch 40.000 m² Baufläche ansiedlungswilligen Unternehmen zur Verfügung standen, erarbeitete die Stadt Warstein sehr zügig Pläne für die östliche Erweiterung des Gebietes. Diese wurden inzwischen umgesetzt. 80.000 qm gewerbliche, voll erschlossene Siedlungsfläche stehen seit rund 2 Jahren ansiedlungswilligen Unternehmen zur Verfügung.

Erweiterung IndustrieparkIm Vordergrund weiterer Planungen steht der Lückenschluss zwischen dem Industriepark an der B 55 im Norden Beleckes und dem Gewerbegebiet Wiebusch südöstlich hiervon an der B 516 gelegen. Von einer Verbindungsstraße zwischen beiden Gebieten, deren Vorplanung verwaltungsseitig nahezu abgeschlossen ist, erhofft sich die Stadt eine deutliche Attraktivitätssteigerung und letztendlich eine Vernetzung beider Gewerbestandorte.
Entlang der Verbindungsstraße sollen sich weitere Betriebe ansiedeln können. Unterbrochen wird diese Ansiedlung von einer knapp 100 Meter breiten „Grünvernetzung“ zwischen dem Drewer Steinbruch im Osten und den Külbensteinen im Westen.

 

 

Die Stadt Warstein kann Ihrem Unternehmen Ansiedlungsgelände in nahezu jeder gewünschten Größe im Industriepark Warstein - Belecke zum sofortigen Kauf anbieten.

Standortbeschreibung / Eckdaten in Kürze: 

  • Örtliche Lage:
    nördlich des Ortsteils Belecke, direkt an der B 55, oberhalb des Kreuzungsbereiches B 55 / B 516
  • Bundesstraßenanbindung:  
    B 55    -   Rheda/Wiedenbrück  -  Olpe, 
    B 516  -   Autobahnkreuz Haaren (A 44)  -  Werl
  • Autobahnanbindung:   
    A 44    -   Ruhrgebiet - Kassel 
    (Anschlussstelle Erwitte/Anröchte: 5 km) 
    A 46    -   Ruhrtalautobahn 
    (Anschlussstelle Meschede: 15 km)
  • Flughafenanbindung:
    Flughafen Paderborn/Lippstadt: Fahrzeit: 20 Min.
    Flughafen Dortmund/Wickede: Fahrzeit: 45 Min.
  • Bebauungsplan:
    vorhanden
  • Größe des Industrieparks:
    250.000 m² (alt) 330.000 m² (neu)
  • Grundstücke / Zuschnitt
    nach Wunsch (städtisch, daher sofort verfügbar) !
  • Maß der baulichen Nutzung
    Grundflächenzahl:     0,8
    Baumassenzahl:      10,0
  • Vorhandene (leitungsgebundene) Breitbandversorgung: bis zu 16 Mbit/s.                  

In Warstein sind bedeutende Unternehmen aus den Bereichen Elektroindustrie, Stahl- und Kunststoffverarbeitung, Maschinenbau, Kalksteinabbau und bekanntlich die Warsteiner Brauerei angesiedelt.
Hinweis: mit einem Klick auf das Bild erhalten Sie eine vergrößerte Darstellung des Diagramms.
Erschlossene Bauplätze stehen ansiedlungswilligen Unternehmen im Erweiterungsbereich zum äußerst lukrativen Preis von 21,50 € / m² einschl. Erschließungskosten für eine sofortige Bebauung zur Verfügung. Die exakten Grundstücksgrößen werden nach den Wünschen und Bedürfnissen der Kaufinteressenten zugeschnitten, wobei die Grundstücke einheitlich eine optimale Rastertiefe von 60 m (im Erweiterungsbereich) aufweisen.

zum Bebauungsplan 'Industriepark Warstein-Belecke'

Ansiedlungswillige Firmen können "ihr“ gewerbliches Baugrundstück direkt mit diesem Formular ordern.

weitere Informationen zum Wirtschaftsstandort Nordrhein-Westfalen
Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Nordrhein-Westfalen
Kavalleriestr. 8-10, 40213 Düsseldorf 
Tel: 0211-13000-0
Fax: 0211-13000-154
germansite(at)gfw-nrw.de
http://www.gfw-nrw.de

Industriegebiet Enkerbruch

zum Bebauungsplan 'Enkerbruch'

Kreis: Soest
Region: Hochsauerlandkreis/Kreis Soest
Lage des Industriegebietes: südöstlich der Kernstadt Warstein

Größe des Industriegebietes: 215.700 qm
Bebauungsplan: rechtskräftig
Grundstücksgrößen: nach Wunsch (3.750 qm - 10.000 qm)

Kaufpreis: 12,80 Euro/qm
Erschließungskosten: 0,00 Euro/qm 
Verfügbar ab: sofort
Eigentümer: Stadt Warstein
 
Erschließung
Strom: vorhanden
Gas: vorhanden
Trinkwasser: vorhanden
Brauchwasser: vorhanden
Abwasser: vorhanden
 
Entfernungen/Verkehrsanbindung
Autobahnanbindung: A 44  (13 km)
Bundes-/Landstraße: B 55  (1 km)
Bahn: DB (Soest)  (30 km)
Flughafenanbindung: Paderborn / Lippstadt  (14 km)
 
Bebauung
Grundflächenzahl: 0,8
Baumassenzahl: 9,0

Informationen zum Wirtschaftsstandort Nordrhein-Westfalen:
Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Nordrhein-Westfalen
Kavalleriestr. 8-10, 40213 Düsseldorf 
Tel: 0211-13000-0
Fax: 0211-13000-154
germansite(at)gfw-nrw.de
http://www.gfw-nrw.de/

Ihr Ansprechpartner für Gewerbegebiete

Ihre Ansprechperson

Herr Andreas Pickhard

a.pickhard@­warstein.de (0 29 02) 81-506 Adresse | Öffnungszeiten | Details